Gewinner des
Houskapreises
2008

Gewinner in der Kategorie „Hochschulforschung“
1. Platz Houskapreis 2008
1 Platz
Projekt: Werkstoffentwicklung zur Effizienzsteigerung in der Energieerzeugung als aktiver Beitrag zur CO2-Reduktion
Hochschule: Technische Universität Graz, Institut für Werkstoffkunde und Schweißtechnik
Projektleitung: Univ.-Prof. Dipl. Ing. Horst Cerjak
2 Platz
Projekt: Entwicklung eines Leichtbauroboter
Hochschule: Johannes Kepler Universität Linz, Institut für Robotik
Projektleitung: o. Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hartmut Bremer

Club der Houskapreisträger

Vernetzung und Informationsaustausch in der Forschung

CDH-Nadel in Box

Die Verbindung und Kooperation zwischen Universitäten und privaten Forschungseinrichtungen auszubauen, ist ein Anliegen der B&C Privatstiftung. Um dieses nachhaltig zu verfolgen, hat die B&C im Jahr 2018 den Club der Houskapreisträger ins Leben gerufen. Damit soll der Austausch zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung auch abseits der jährlichen Houskapreis-Gala forciert werden. Alle bisher mit dem Houskapreis ausgezeichneten Wissenschaftler und Projektleiter gehören damit einer exklusiven Gruppe von österreichischen Spitzenforschern an.

Club der Houskapreisträger

Vernetzung und Informationsaustausch in der Forschung

Die Verbindung und Kooperation zwischen Universitäten und privaten Forschungseinrichtungen auszubauen, ist ein Anliegen der B&C Privatstiftung. Um dieses nachhaltig zu verfolgen, hat die B&C im Jahr 2018 den Club der Houskapreisträger ins Leben gerufen. Damit soll der Austausch zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung auch abseits der jährlichen Houskapreis-Gala forciert werden. Alle bisher mit dem Houskapreis ausgezeichneten Wissenschaftler und Projektleiter gehören damit einer exklusiven Gruppe von österreichischen Spitzenforschern an.

Zum Club