2024 Nominierte für den Houskapreis

LMM: Metall-3D-Druck mit Licht

Nominiert für den Houskapreis 2024 in der Kategorie „Außeruniversitäre Forschung“

Unternehmen: Incus GmbH, Wien
Projektleitung: Dr. Gerald Mitteramskogler

Projektbeschreibung:
Bisher erforderte die Herstellung komplexer Metallbauteile im 3D-Druck oft den Einsatz von Stützstrukturen, das nachträgliche Zusammenfügen einzelner Teile und aufwendige Nachbearbeitung, um die gewünschte Qualität zu erzielen. Um solche Hochpräzisionsbauteile künftig ohne diese Einschränkungen herzustellen, entwickelten Gerald Mitteramskogler und das Team der Incus GmbH in Wien ein neuartiges Metall-3D-Druckverfahren mit Licht. Dieses Verfahren verwendet eine Kombination aus organischer Phase und eingebettetem Metallpulver als Rohmaterial. Dieses lässt sich sowohl durch Licht aushärten als auch durch Wärmezufuhr wieder vom festen in den flüssigen Zustand bringen. So können komplexe Strukturen geformt und gleichzeitig vom Rohstoff gestützt werden. Die erzeugten Bauteile weisen hohen Detailgrad und herausragende Oberflächenqualität auf, selbst bei internen Strukturen wie Hohlräumen und Hinterschneidungen. Die eigens entwickelten 3D-Drucker und Materialien setzen neue Maßstäbe in Bezug auf Bauteilqualität, Recyclingraten, Prozessstabilität und Arbeitssicherheit im Bereich Metall-3D-Druck.