AMAG Austria Metall AG

Produzent und Verarbeiter von Aluminium-Produkten
52,7%
Beteiligung seit 2012
Stand 2020

Die AMAG Austria Metall AG mit Sitz in Ranshofen/Oberösterreich ist ein weltweit tätiger Produzent von Primäraluminium und hochqualitativen Aluminiumguss- und -walzprodukten, die in verschiedensten Industrien wie der Flugzeug-, Automobil-, Sportartikel-, Beleuchtungs-, Maschinenbau-, Bau- und Verpackungsindustrie eingesetzt werden. Mit einem Rezyklatanteil von durchschnittlich 75–80 % im Einsatzmaterial ist die AMAG weltweit führend in Sachen Recycling.

Die AMAG Austria Metall AG ist an der kanadischen Elektrolyse Alouette beteiligt, die mit Strom aus Wasserkraft betrieben wird, und ist damit auch ein Vorreiter bei der nachhaltigen Produktion von Primäraluminium. Weiters hält AMAG einen 70 % Anteil an der deutschen Aircraft Philipp Gruppe (ACP) mit Sitz in Übersee am Chiemsee. ACP hat jahrelange Erfahrung in der Herstellung von einbaufertigen Metallteilen für die Luft- und Raumfahrtindustrie. Die Kernkompetenz liegt in der mechanischen Bearbeitung von Aluminium und Titan.​

Die B&C hält einen Anteil von 52,7% an der AMAG Austria Metall AG.

Weitere Informationen unter www.amag.at

904,2 Mio

Umsatz

108,2 Mio

EBITDA

12,0 %

EBITDA-Marge

38,8 %

Eigenkapitalquote

1.991*

Beschäftigte Gesamt

1.817*

Beschäftigte Österreich

54,0 Mio

Investitionen Gesamt

14,6 Mio

F&E

Umsatz nach Segmenten

69 %

Segment Walzen

22 %

Segment Metall

9 %

Segment Gießen

1 %

Segment Service
52,7%
Beteiligung seit 2012
Stand 2020

Headquarter
Ranshofen/Österreich

Produktionsstandorte (4)
AMAG Austria Metall, Ranshofen/Österreich
Alouette, Sept-Iles, Kanada/Quebec
Aircraft Philipp, Übersee/Deutschland
Aircraft Philipp, Karlsruhe/Deutschland

Vertriebstöchter &
Handelsvertretungen

ca. 20 weltweit