Nominierte für den Houskapreis 2020

Anerkennungspreis: SCARLETRED – Digitale Dermatologie 2.0 jenseits des Augenmaßes

Icon Scarletred

Unternehmen: Scarletred Holding GmbH / Wien
Projektleitung: Dr. Harald Schnidar, MBA

 

 

Projektbeschreibung:

Eine Strahlentherapie bei Krebserkrankungen kann Hautveränderungen verursachen, die auch zum Abbruch der Therapie führen können. Die herkömmliche medizinische Untersuchung durch den Hautarzt erfolgt in der Regel subjektiv mit dem Auge. Dies war für das Wiener Unternehmen SCARLETRED Ausgangspunkt für die Entwicklung der Software Scarletred Vision, die mittels digitaler Bilder ein standardisiertes Hautbild-Monitoring ermöglicht. Ein Hautpflaster wird als Farb- und Größenreferenz auf die Hautstelle aufgebracht und mittels einer mobilen App fotografiert. Die Software ist mit Bildanalysealgorithmen und künstlicher Intelligenz ausgestattet und erkennt Hautveränderungen. Als erstes zugelassenes Medizinprodukt seiner Art können damit Vorhersagen über den Schweregrad von Strahlenreaktionen getroffen werden und so ineffiziente Therapien, schlecht wirkende Medikamente oder auch Nebenwirkungen rascher erkannt und Behandlungen optimiert werden. Telemedizinische Anwendungen dieser Art können in der häuslichen Pflege eingesetzt werden und ersparen den Patienten extra Krankenhaus- oder Arztbesuche.

Website: Scarletred.com

Foto:

Scarletred nominiert für den Houskapreis 2020
Scarletred: Dr. Harald Schnidar (sitzend rechts) und Team, © Gregor Hofbauer
Download