2024 Nominierte für den Houskapreis

In Stein gemeißelt – Daten der Menschheit für die Ewigkeit

Nominiert für den Houskapreis 2024 in der Kategorie „Hochschulforschung“

Hochschule: Technische Universität Wien, Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie (WWWT)
Projektleitung: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Paul Mayrhofer

Projektbeschreibung:
Langfristige Datenspeicherung ist im digitalen Zeitalter eine Herausforderung. Gängige Speichermedien erfordern regelmäßigen Austausch und verursachen erheblichen Ressourcenverbrauch. Paul Mayrhofer und sein Team am Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie an der Technischen Universität Wien forschen daher gemeinsam mit Partnern vom Institut für Fertigungstechnik und Photonische Technologien sowie Ceramic Data Solutions GmbH an einem neuen Verfahren. Ihr Ansatz ermöglicht die Speicherung von Daten in dünnen Keramikschichten auf Trägermaterialien aus Keramik oder Glas mithilfe von Ultrakurzpulslasern. Diese Methode ist äußerst widerstandsfähig, langlebig und benötigt über lange Zeiträume keine weiteren Ressourcen für eine verlustfreie Datenspeicherung. Im Vergleich zu herkömmlichen Systemen könnten CO2-Emissionen um bis zu 99% reduziert werden. Für die Pilotproduktion wird derzeit eine bestehende, kaum mehr ausgelastete DVD-Produktionsstätte in Österreich umgerüstet, was den Standort sichert und einen erheblichen Technologievorsprung für Österreich schafft.