2024 Nominierte für den Houskapreis

Entwicklung von Zusatzwerkstoffen für additive Fertigung von Metall-Großbauteilen

Nominiert für den Houskapreis 2024 in der Kategorie „Außeruniversitäre Forschung“

Forschungseinrichtung: AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Oberösterreich
Projektleitung: Dipl.-Ing. Dr. Thomas Klein

Projektbeschreibung:
Der 3D-Druck von Großbauteilen mit Directed Energy Deposition (DED) Verfahren und Draht aus Leichtmetall-Legierungen als Zusatzwerkstoff ist zukunftsweisend, aber äußerst herausfordernd, da Standardwerkstoffe oft aufgrund von Defekten, resultierend aus dem Verarbeitungsprozess oder unzureichenden Eigenschaften, nicht geeignet sind, was das volle Potenzial des Verfahrens beeinträchtigt. Thomas Klein und Team forschen am AIT Austrian Institute of Technology an der Entwicklung von Zusatzwerkstoffen für die additive Fertigung von Metall-Großbauteilen. Das Forschungsteam hat einen weltweit einzigartigen dreistufigen Entwicklungsprozess etabliert, der die Forschung an den Leichtmetall-Legierungen, die ressourcenoptimierte Herstellung der neuartigen Drähte und die Demonstration ihrer Verarbeitbarkeit in industrierelevanten Fertigungsprozessen umfasst. Die Ergebnisse bieten österreichischen Partnern einen Wettbewerbsvorteil, da die Directed Energy Deposition Technologie weniger Energie und Rohstoffe verbraucht, was zu nachhaltigem Wirtschaftswachstum mit reduzierten Treibhausgasen beiträgt.