Innovation Investments

KREATIZE – die Industrie-Digitalisierer für Österreich

Simon Tüchelmann, Co-Founder von der intelligenten Beschaffungsplattform für Bauteile KREATIZE, spricht im Interview mit Dejan Jovicevic vom der brutkasten über die Digitalisierung am Maschinbaumarkt und den Einstieg der österreichischen Investoren B&C und dem Industriellen Martin Ohneberg.

 

KREATIZE ist die führende deutsche Beschaffungsplattform für die Maschinenbauindustrie, die den kompletten Prozess von der Bestellung bis zur Lieferung von Industriebauteilen voll automatisiert abwickelt. Durch sein europaweites Partnernetzwerk profitieren Kunden und Fertiger gleichermaßen: Kunden erhalten unbegrenzte Fertigungskapazitäten und volle Transparenz über ihren Bestellvorgang – Fertigungspartner eine höhere Auslastung und besseren Marktzugang.

B&C-Geschäftsführer Thomas Zimpfer: „Der digitale Beschaffungsansatz von KREATIZE erschließt einen klar messbaren Mehrwert für den industriellen Einkauf von Maschinenbauteilen. KREATIZE hat schon über die letzten Jahre starkes Wachstum gezeigt und wir sind vom weiteren Potenzial und der Relevanz für die österreichische Industrie überzeugt.“

Weitere Informationen:
Pressetext – hier
Website KREATIZE – hier