Wertschöpfung

Die B&C Industrieholding stärkt mit ihren drei Kernbeteiligungen den Wirtschaftsstandort Österreich nachhaltig.

AMAG Austria Metall AG

Produzent und Verarbeiter von Aluminium-Produkten
52,7%

Lenzing AG

Produzent von Cellulosefasern
50,0% +2 Aktien

Semperit AG Holding

Produzent von Kautschuk-Produkten für unterschiedliche Anwendungen
54,2%

Ökonomische Effekte der Kernbeteiligungen (2018)

Brutto-Wertschöpfung

Direkt
714
Mio EUR
Indirekt
415
Mio EUR
Induziert
343
Mio EUR
Gesamt
1.472
Mio EUR

Vollzeit-Äquivalente

Direkt
5.660
Indirekt
4.037
Induziert
3.899
Gesamt
13.596

Steuern und Abgaben

Direkt
276
Mio EUR
Indirekt
132
Mio EUR
Induziert
163
Mio EUR
Gesamt
571
Mio EUR
  • 0,43% des österreichischen BIP standen 2018 im Zusammenhang mit den B&C Kernbeteiligungen. In den vergangen Jahren lag der BIP-Beitrag der B&C Kernbeteiligungen bei 0,33% im Jahr 2015, 0,37% im Jahr 2016 und 0,53% im Jahr 2017.
  • Je Euro Wertschöpfung in den drei Unternehmen entstehen österreichweit EUR 1,06 an Wertschöpfung in anderen Unternehmen.
  • Eine bei den drei Unternehmen beschäftigte Person (in VZÄ) sichert 1,4 zusätzliche Beschäftigungsverhältnisse (in VZÄ) in der österreichischen Gesamtwirtschaft.

Kennzahlen der Kernbeteiligungen aggregiert für das Geschäftsjahr 2019

4.012 Mio

Umsatz

15.300

Beschäftigte* Gesamt

5.600

Beschäftigte* Österreich

352,3 Mio

Investitions- ausgaben

84,2 Mio

F&E

* Vollzeitäquivalente im Jahresdurchschnitt

904,2 Mio

Umsatz

108,2 Mio

EBITDA

12,0 %

EBITDA-Marge

38,8 %

Eigenkapitalquote

1.991*

Beschäftigte Gesamt

1.817*

Beschäftigte Österreich

54,0 Mio

Investitionen Gesamt

14,6 Mio

F&E

Umsatz nach Segmenten

69 %

Segment Walzen

22 %

Segment Metall

9 %

Segment Gießen

1 %

Segment Service
52,7%
Beteiligung seit 2012
Stand 2020

Headquarter
Ranshofen/Österreich

Produktionsstandorte (4)
AMAG Austria Metall, Ranshofen/Österreich
Alouette, Sept-Iles, Kanada/Quebec
Aircraft Philipp, Obersee/Deutschland
Aircraft Philipp, Karlsruhe/Deutschland

Vertriebstöchter &
Handelsvertretungen

ca. 20 weltweit

1.632,6 Mio

Umsatz

196,6 Mio

EBITDA

12,0 %

EBITDA-Marge

45,8 %

Eigenkapitalquote

7.358*

Beschäftigte Gesamt

2.938**

Beschäftigte Österreich

668,8 Mio

Investitionen Gesamt

34,8 Mio

F&E

Umsatz nach Segmenten

51,6 %

Spezialfasern

33,7 %

Standardfasern

14,7 %

Sonstige Geschäftsfelder
50,0% +2 Aktien
Beteiligung seit 2001
Stand 2020

Headquarter
Lenzing/Österreich

Produktionsstandorte (7)
Lenzing/Österreich, Paskov/Tschechien,
Purwakarta/Indonesien, Nanjing/China,
Heiligenkreuz/Österreich,
Grimsby/Großbritannien, Mobile/USA,
In Erichtung: Prachinburi/Thailand,
Uberlandia/Brasilien

Vertrieb- und Marketingbüros
mehr als 10 weltweit

927,6 Mio

Umsatz

208,6 Mio

EBITDA

22,5 %

EBITDA-Marge

43,5 %

Eigenkapitalquote

6.943*

Beschäftigte Gesamt

874**

Beschäftigte Österreich

26,4 Mio

Investitionen Gesamt

14,7 Mio

F&E

Umsatz nach Segmenten

20 %

Semperflex

48 %

Sempermed

12 %

Sempertrans

10 %

Semperseal

9 %

Semperform

Quelle: Geschäftsbericht Semperit
* Vollzeitäquivalente im Jahresdurchschnitt 2020
** Durschnittliche Anzahl der Mitarbeiter 2020

54,2%
Beteiligung seit 2000
Stand 2020

Headquarter
Wien/Österreich

Produktionsstandorte (14)
Wimpassing/Österreich,
Kamunting/Malaysia, Nilai/Malaysia,
Ungarn/Sopron*, Deggendorf/Deutschland,
Dalheim/Deutschland, Hückelhoven,
Allershausen/Deutschland,
Shanghai*/China, Belchatow/Polen,
Roha/Indien, Odry/Tschechien,
Hat Yai/Thailand

* 2 separate Produktionsstandorte

Vertriebsstandorte
mehr als 25 weltweit